Mit dem Grashüpfer über die Alpen

8. August 2009 von Nat

Das Ökodorf Werfenweng verleiht kostenlos Biogas-Autos an seine Gäste

werfenweng-grashuepfer.png
© Urheber unbekannt

Gras, wenn wir alles so viel hätten wie Gras. Das muss sich die Gemeinde Werfenweng in etwa gedacht haben, als sie 1994 aufgrund einer Besucherflaute über neue Möglichkeiten sinnierte, um den Ort für Touristen attraktiver zu machen. Gras war offensichtlich die richtige Idee, denn in Werfenweng können Urlauber, die mit Bus oder Bahn anreisen, jetzt Dank Biogas aus Wiesengras mit den Grashüpfern durch die Alpen rollen – und das sogar kostenlos. Lediglich die Treibstoffkosten von etwa 10 Cent pro Kilometer fallen an.

Das Ökodorf Werfenweng ist Teil der Kooperation Alpine Pearls, einem Zusammenschluss von 22 Orten in Österreich, die sich auf der Basis verschiedener EU Programme zur Förderung nachhaltiger Tourismus-Angebote der sanften Mobilität durch umweltverträgliche Verkehrsmittel verschrieben haben. Erholung heißt eben auch dem Auspuffmuff der Großstädte zu entfliehen, die Gässchen der Dörfer und die umliegenden Berge mit dem Wanderstecken, dem Elektrofahrrad oder eben dem Grashüpfer zu erkunden.

Radeln allein, zu zweit oder als mobile Konferenz mit 7 Personen

Wem der Viersitzer nicht genügt, kann sich ein ConferenceBike leihen. Bis zu sieben Personen können im Kreis angeordnet mit einem einzigen Fahrrad gemeinsam eine Tour ins Grüne starten und die Marketingstrategien fürs kommende Jahr besprechen. Tandems, Liegeräder und die so genannten FirstBikes für die ganz kleinen Gäste stehen ebenfalls zur Verfügung. Alle Fahrradmodelle sind für Besucher, die mit Bus oder Bahn anreisen, genauso kostenlos wie die Grashüpfer. Mit dem eigenen Auto Angereiste können die SAMO (Sanfte Mobilität) Angebote nutzen, sofern sie bereit sind für die Zeit des Aufenthalts ihre Autoschlüssel abzugeben.

100.000 EUR investiert Werfenweng jährlich in sanfte Mobilität. Dazu gehörte bereits eine gasbetriebene Taxiflotte. „Für ein Dorf mit 900 Bewohnern und 1800 Gästebetten ist das nicht wenig. Aber die Rechnung geht auf. Es gibt eine wachsende Szene, die zumindest CO2-neutral Urlaub machen will. Für die sind wir eine erste Adresse in den Alpen. Die jährlichen Zuwachsraten an Gästen sind zweistellig“, so Bürgemeister Peter Brandauer.

Wer nun gern zu diesen Gästen zählen möchte, hat hier die Chance:

Tourismusverband Werfenweng
Weng 138, A-5453 Werfenweng
Salzburger Land, Österreich

tourismusverband@werfenweng.org

Weitere Informationen finden Sie auf der Website Alpine Pearls.

Beiträge, die Sie ebenfalls interessieren könnten:

Posted in Sport und Fitness, Umweltschutz

Kommentar schreiben

Falls Ihr Beitrag mehrere Links enthält, erscheint er nicht gleich, da er vor der Veröffentlichung von uns geprüft wird. Auch wir müssen uns vor Spam schützen. Wir bitten um Verständnis.

Über einfach grün


Wenn Sie der festen Überzeugung sind, dass es sich lohnt, quantitativ Abstriche zu machen um qualitativ bessere Lebensmittel zu erhalten, dann sind Sie hier genau richtig.

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten zu Bio Trends, Hinweise auf Betriebe, die nach traditionellen Rezepten zubereiten, die Slow Food Bewegung sowie politische Entscheidungen und Initativen rund um das Thema Ernährung und Verbraucherschutz.

Ich wünschen Ihnen einen genüsslichen Aufenthalt.